Skip to navigation (Press Enter) Skip to main content (Press Enter)

Unterstützung der Jugendseelsorge

Spenden

Eigener Betrag in CHF

Der eingegebende Betrag ist tiefer als der Mindestbetrag von CHF 1
Bitte rufen Sie uns an für eine Spende über diesen Betrag: 044 297 21 21
CHF
Jeder zusätzliche Franken stärkt den Umweltschutz.
Pakistan 02/2020
 

PAKISTAN 2/2020

Von den 207 Millionen Einwohnern der Islamischen Republik Pakistan ist die Hälfte jünger als 25 Jahre, ein Drittel ist sogar jünger als 14 Jahre. Christliche Jugendliche stehen in einer zu 97 Prozent aus Muslimen bestehenden Gesellschaft vor wesentlich ehr Herausforderungen als ihre muslimischen Altersgenossen. 

Christen haben kaum die Möglichkeit, beruflich voranzukommen und in der Gesellschaft aufzusteigen. Religiöse Minderheiten bilden die niedrigste soziale Schicht, die meisten verdingen sich als Straßenkehrer, Tagelöhner oder Hausangestellte. Ein christlicher Name kann ausreichen, um nicht zum Studium zugelassen zu werden. Nicht-Muslime gelten nicht als vollwertige pakistanische Bürger. Sogar in den Schulbüchern werden sie negativ dargestellt, und die Verdienste von Nicht-Muslimen für das Land werden verschwiegen. In nahezu allen Unterrichtsfächern wird der Islam propagiert, beispielsweise bei Aufsatzthemen. Christliche Schüler werden beschimpft, unter Druck gesetzt, damit sie zum Islam konvertieren, und ausgegrenzt. Bei den Mädchen kommt noch die Benachteiligung wegen ihres Geschlechtes hinzu. Sie sind also doppelt diskriminiert. Christliche junge Mädchen sind gefährdet, entführt und zur Eheschließung gezwungen zu werden, was ebenfalls mit einer Zwangskonversion zum Islam einhergeht.

Mehr

Die Katholische Kirche in Pakistan legt daher viel Wert darauf, dass christliche Jugendliche lernen, auf ihren Glauben stolz zu sein, und kompetente Antworten zu geben, wenn sie mit Vorurteilen und Unwissenheit konfrontiert werden. Viele katholische Kinder besuchen eine der zahlreichen Sonntagsschulen, aber auch die Jugendlichen brauchen Begleitung und Stärkung auf ihrem  Glaubensweg. Die Kirche in Pakistan hat daher im November 2019 das „Jahr der Jugend“ eröffnet, das mit zahlreichen Initiativen begangen wird.

Die Jugendkommission der Diözese Faisalabad bittet um Unterstützung für ihre Programme zugunsten der Jugendpastoral, die junge Frauen und Männer stärken soll, um fest im Glauben zu stehen, aber auch einen angemessenen Platz in der Gesellschaft zu finden. ACN unterstützt diese Initiativen mit 7.150 Euro.