Skip to navigation (Press Enter) Skip to main content (Press Enter)

News

Msgr. Obiora Ike aus Nigeria weilt vom 1. bis 8. November 2020 in der Schweiz. In verschiedenen Pfarreien wird er Gottesdienste feiern. Obiora Ike wird in den Predigten auf die äusserst...

Mehr

Die Wirtschaft Bethlehems, die auf den Tourismus angewiesen ist, liegt durch die Coronavirus-Pandemie in Trümmern, so ein Ladenbesitzer, der an die Pilger appellierte und sagte, er sehne den...

Mehr

Anlässlich des Messerangriffs in der Basilika Notre-Dame in Nizza/Frankreich erklärt der Geschäftsführende Präsident von «Kirche in Not (ACN)» International, Dr. Thomas Heine Geldern:

Mehr

Arzoo Raja, eine 13-jährige Katholikin aus Karatschi in Pakistan, wurde am 13. Oktober entführt und gezwungen, ihren Glauben aufzugeben und ihren Entführer, den 44-jährigen Ali Azhar, der...

Mehr

Dem Aufruf von Papst Franziskus folgend, beteiligten sich am 18. und 19. Oktober Kinder aus 136 Ländern auf allen Kontinenten an der Aktion des Päpstlichen Hilfswerks Kirche in Not (ACN) „Eine...

Mehr

Mit grosser Trauer und Bestürzung hat das weltweit tätige Hilfswerk «Kirche in Not (ACN)» die Nachricht von der Ermordung des 39-jährigen venezolanischen Priesters José Manuel de Jesús...

Mehr

Religionsfreiheit weltweit

In vielen Ländern ist die Religionsfreiheit kein blosses Konzept, sondern eine Frage von Leben und Tod. Zahlreiche Menschen werden aus dem einfachen Grund, dass sie der «falschen Religion» angehören, ermordet, andere verschwinden und eine noch grössere Anzahl wird lebenslang eingesperrt.

Zur Karte

Projekte

Schweiz

14. Nationaler Gedenk- und Gebetstag

Weltweit werden 200 Millionen Christen verfolgt.Das Blut der Märtyrer ist der Same für neue Christen.Am Wochenende des 21./22. Novembers 2020 gedenkt das internationale katholische Hilfswerk «Kirche in Not (ACN)» der diskriminierten, bedrängten und verfolgten Christen in aller Welt. Aus diesem Anlass werden in der Stadt Basel Gottesdienste gefeiert, in denen der syrische Pater Georges Aboud auf den Kreuzweg der Christen in Syrien eingehen wird.

Schweiz

18. Oktober: "Eine Million Kinder beten den Rosenkranz"

Unser Hilfswerk ruft jährlich, jeweils im Oktober, weltweit alle Kinder auf, an der Aktion „Eine Million Kinder beten den Rosenkranz“ teilzunehmen. Dieses Jahr findet die weltweite Aktion am 18. Oktober 2020 statt.„Der Oktober gilt in der kirchlichen Tradition als ,Rosenkranzmonat‘. Am 18. Oktober wird auch das Fest des Evangelisten Lukas begangen.

Ägypten

Onlinekurse für Frauen während Corona-Krise in Ägypten

Das Zentrum für diakonische Dienste wurde 2010 vom Patriarchat der Koptisch-Katholischen Kirche eingerichtet. Es bietet viele soziale und pastorale Aktivitäten und Initiativen an, die sich vor allem an Frauen, Familien und Jugendliche richten.

Libanon

Hilfe für die „John the Merciful Table“ in Zahlé

Der heilige Johannes der Barmherzige ist durch seine ausserordentliche Liebe zu den Armen berühmt geworden. Wo immer er eine Not sah, versuchte er, sie mit allen Kräften und Mitteln zu lindern. Als er schliesslich Patriarch von Alexandria wurde, verköstigte er tagtäglich 7.900 arme Menschen. Er starb um das Jahr 619 und wird sowohl von katholischen als auch von orthodoxen Christen als Heiliger verehrt.

Bosnien und Herzegowina

Unterstützung des Jugendpastoralzentrums in Sarajewo

Katholiken bilden in Bosnien-Herzegowina eine Minderheit von knapp 14% – mit sinkender Tendenz. Während des Bosnienkrieges (1992 bis 1995) wurde bereits jeder zweite der katholischen Kroaten vertrieben oder wanderte aus. Aber auch heute noch verlassen jährlich zahlreiche Katholiken das Land, weil sie auf dem Arbeitsmarkt, in den Schulen und im gesellschaftlichen Leben benachteiligt werden und keine Perspektive sehen.

Indien

Brunnen für eine Schule

Die Schwestern hatten nur einen Brunnen, der immer mehr Probleme bereitete, so dass die Wasserversorgung de Internates, der Schwestern selbst und der umliegenden Bevölkerung nicht mehr gewährleistet war. Vor allem ältere Menschen aus der Nachbarschaft sind darauf angewiesen, das Trinkwasser bei den Schwestern zu schöpfen. Unsere Wohltäter haben mit 7.700 Euro geholfen, so dass die Schwestern einen neuen Brunnen bekommen haben. Ein herzliches Vergelt’s Gott.

Agenda

Agenda Icon
Agenda
Icon

Echo der Liebe

PDF

PER POST

Icon

Geburtstagskarte

MEHR