Skip to navigation (Press Enter) Skip to main content (Press Enter)

Kreuzweg - Afrika

Spenden

Eigener Betrag in CHF

Der eingegebende Betrag ist tiefer als der Mindestbetrag von CHF 1
Bitte rufen Sie uns an für eine Spende über diesen Betrag: 044 297 21 21
CHF
Jeder zusätzliche Franken stärkt den Umweltschutz.
Zentralafrikanische Republik 03/2021
 

Betrachtungen aus der Zentralafrikanischen Republik

„Kirche in Not (ACN)" gibt eine neue Kreuzwegandacht heraus. Unter dem Titel „Kreuzweg Afrika“ machen die Bilder, Betrachtungen und Gebete auf das Schicksal der Menschen in den Ländern der afrikanischen Sahelzone aufmerksam. Die Texte hat der Weihbischof und Comboni-Missionar Jesús Ruiz Molina aus der zentralafrikanischen Hauptstadt Bangassou veröffentlicht. Der 62-Jährige stammt aus Spanien und ist seit einigen Jahren in der Zentralafrikanischen Republik tätig, seit 2017 als Weihbischof. „Subsahara-Afrika erlebt seinen eigenen speziellen Kreuzweg, auf dem unser Herr Jesus Christus weiterhin im Fleisch so vieler Afrikaner die Passion erleidet“, schreibt Ruiz Molina in seinem Geleitwort.

Leid und Hoffnung Afrikas in Wort und Bild

Die Stationen des Kreuzwegs schildern die brutale Realität, die sich in zahlreichen afrikanischen Ländern wiederfindet: Hunger, Krankheiten, Ausbeutung der Frauen, Einsatz von Kindersoldaten, ein ungerechtes Wirtschaftssystem, fundamentalistische Bewegungen. All dies kommt in den Kreuzwegstationen zur Sprache und wird in Bezug zur Passion Jesu gebracht.

Titelseite des neuen "Kreuzweg-Afrika" Bild: Kirche in Not (ACN)
Mehr